Liudmylla Opryshko

Rechtsanwältin, Senior Fellow, ITM – Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Münster

Liudmyla Opryshko ist Medienanwältin mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als Anwältin und mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Meinungsfreiheit, einschließlich der Vertretung der Interessen von Journalisten und Medien vor ukrainischen Gerichten sowie vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Seit 2020 ist sie Leiterin des Ausschusses der Nationalen Anwaltskammer der Ukraine für Medien- und Werberecht. Sie ist seit vielen Jahren Expertin des Europarats und der OSZE. Darüber hinaus war sie an der Ausarbeitung und Analyse zahlreicher ukrainischer Gesetze im Bereich der Meinungsfreiheit beteiligt. Liudmyla Opryshko ist Autorin und Mitautorin einer Reihe von Handbüchern, Büchern, Empfehlungen und analytischen Berichten, darunter „Meinungsfreiheit in bewaffneten Konflikten“ (2019), „Grundlagen des Justizjournalismus“ (2016) oder „Rechtliche Aspekte der Reform staatlicher und kommunaler Medien“ (2017).