Prof. Dr. Mark Cole

Professor für Medien- und Telekommunikationsrecht an der Universität Luxemburg sowie Direktor für akademische Angelegenheiten am Institut für Europäisches Medienrecht (EMR, Saarbrücken)...

Mark D. Cole ist seit März 2007 Professor für Medien- und Telekommunikationsrecht an der Universität Luxemburg. Seit Juli 2014 hat er zusätzlich eine Position als Direktor für akademische Angelegenheiten am Institut für Europäisches Medienrecht (EMR, Saarbrücken) inne. Von 2020-2021 war er im Expertenausschuss für Medienumwelt und -reform (MSI-REF) des Europarats als Co-Berichterstatter für die vom Ministerkommitee angenommene Empfehlung zu Prinzipien für die Medien- und Kommunikationssteuerung tätig. Mark D. Cole ist auch Fakultätsmitglied am Interdisziplinären Zentrum Security, Reliability and Trust (SnT) der Universität Luxemburg und lehrt außerdem an der Universität Mainz. In Luxemburg ist er Mitglied des Beratenden Ausschusses der Unabhängigen Audiovisuellen Behörde (ALIA, Autorité Luxembourgeoise Indépendante de l'Audiovisuel). Mark D. Cole ist spezialisiert auf europäisches und vergleichendes Medienrecht, das die gesamte Bandbreite des regulatorischen Rahmens sowohl für die traditionellen Massenmedien als auch für das Recht der neuen Informationstechnologien einschließlich des Datenschutzes und des Rechts des geistigen Eigentums abdeckt; sein Forschungsschwerpunkt ist der regulatorische Rahmen der EU mit der AVMD-RL und dem Digitalen Binnenmarkt. Er ist Mitherausgeber und Autor verschiedener internationaler Medienrechtskommentare und einer Reihe von internationalen Medienrechtszeitschriften, ist an internationalen Forschungsprojekten beteiligt, wird regelmäßig um Expertisen gebeten und ist Redner auf internationalen Konferenzen.