Mi, 19.10.11:55-12:40
Politik & Gesellschaft

BÜHNE 4 (Raum 11)

Going local for democracy

Zur Förderung von Meinungsfreiheit, Medienvielfalt und Demokratie

Die Stimmung kippt, Medien stehen mehr und mehr in der Defensive, dabei sind sie aktuell wichtiger denn je. Wir alle brauchen in der Flut an Information und Desinformation Hintergrundwissen und verlässliche Orientierung. Lokale- und regionale Medien bieten sich hier als Träger an. Sie sind essentiell für den Erhalt der Meinungsvielfalt, fördern Partizipation, Identifikation, Dialog und Toleranz und tragen zum Erhalt von gesellschaftlichem Zusammenhalt bei.

Die Gremien­vorsitzenden­konferenz präsentiert Aktivitäten und Projekte der Landesmedienanstalten, die sich mit Fragen der lokalen und regionalen Förderung von Qualität, Vielfalt und Meinungsfreiheit beschäftigen und somit einen bedeutenden Baustein in der Sicherung von Demokratie darstellen.

Die GVK begrüßt die österreichische Bundesministerin Susanne Raab, welche die erst kürzlich in Österreich vorgestellten Eckpunkte zur kommenden Reform der Presseförderung sowie der Transparenz & Nachvollziehbarkeit von Inseratenbuchungen der öffentlichen Hand vorstellen und auf die dahinterliegenden Motive, wie die Sicherung der Medien- und Meinungsvielfalt, eingehen wird.

Vorgestellt werden das Berliner Förderprogramm „Lokaljournalismus im Exil“ - ein Programm mit und für geflüchtete Menschen, die Lokalfernsehförderung in Bayern, durch die noch mehr Programmvielfalt und Programmqualität ermöglicht wird, der Aktionsplan „Lokale Vielfalt – Demokratie in Thüringen stärken“ sowie die Ergebnisse der TLM-Studie „Lokale und regionale Medienvielfalt sichern“ und der jüngsten Reichweitenanalysen. Dargestellt werden weiter die Möglichkeiten des Einsatzes von Bürgermedien bei Wahlen und während der demokratischen Entscheidungsfindung.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Gremienvorsitzendenkonferenz der Medienanstalten (GVK).

Die Themen der Kurzvorträge:
  • Lokale und regionale Medienvielfalt sichern: Thüringer Aktionsplan und Reichweitenanalysen // Jochen Fasco
  • Reform der Österreichischen Medienförderung und Medientransparenz // Dr. Susanne Raab
  • Lokaljournalismus im Exil – von und für Geflüchtete // Dr. Kristian Kunow
  • Bürgermedien für eine starke Demokratie vor Ort // Dr. Florian Tremmel
Im Anschluss an die Kurzvorträge wird es eine gemeinsame Diskussion mit dem Publikum geben.

Das Panel wird moderiert von Albrecht Bähr, Vorsitzender der Gremienvorsitzendenkonferenz der Landesmedienanstalten (GVK) und Vorsitzender der Versammlung der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.

Zur Präsentation von Jochen Fasco

Zur Präsentation von Kristian Kunow

Zur Präsentation von Florian Tremmel

Zur Präsentation von Annette Schumacher

Zu den Bildern zum Panel

powered by

GVK_medienanstalten_300x200.png

Timetable

11:55 - 12:40
VORTRAG
Jochen Fasco Bundesministerin Dr. Susanne Raab Dr. Annette Schumacher Dr. Kristian Kunow Dr. Florian Tremmel
12:35 - 12:40
MODERATION
Albrecht Bähr