Do, 20.10.15:30-16:30
Journalismus

BÜHNE 1 (Raum 14b)

Journalism Summit

Journalismus - MORE RELEVANT THAN EVER

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie sehr die Medien all unsere Lebensbereiche durchdringen. Die Welt der Medien ist vielfältiger und komplexer denn je. Heute prägen Technologie, Plattformen, neue digitale Angebote und neue Kanäle die Medienlandschaft und Ereignisse wie der Ukraine Krieg machen auf erschütternde Weise die Relevanz von gutem Journalismus und seriösen Nachrichten deutlich. Aber was muss der Journalismus tun oder auch ändern, um die Relevanz in Akzeptanz in der Gesellschaft umzuwandeln und dem Phänomen der News Avoidance entgegenzuwirken? Wie können klassische Medien dem Vertrauensverlust entgegenwirken? Wie können Nachrichten als wichtiges Gut der Demokratie verankert werden, vor allem bei jungen Zielgruppen? Wie kann Medienvielfalt geschützt und erhalten werden? Welche Verantwortung trägt dabei Medienpolitik? Wie kann sich qualitativ hochwertiger Journalismus heute und in Zukunft finanzieren? Wie können Medien dem Rechtsruck in unserer Gesellschaft entgegenwirken? Kurzum: Es geht um den Zukunft des Journalismus - Wie können und müssen wir diese gestalten?

Timetable

15:40 - 16:30
DISKUSSION
Diskussion Ellen Heinrichs Chris Müller Corinna Milborn Markus Knall Maja Hitij
15:30 - 15:35
MODERATION
Moderation
15:35 - 15:40
IMPULS
Impuls Ellen Heinrichs