Mi, 19.10.17:05-17:50
Werbung & Marketing

BÜHNE 2 (Raum 14a)

Krise und Konsum

Klimawandel, Corona, Ukraine-Krieg – eine Hiobsbotschaft jagt die andere und die Menschen befinden sich in einem permanenten Krisenmodus. Das wird sich wohl auch in den kommenden Jahren kaum ändern. Auch die Markenkommunikation musste sich darauf einstellen und erkennen, dass ein „Weiter so“ in diesen Zeiten nicht funktioniert. Dies gilt für die Inhalte wie für die Planung: Die Menschen wollen in angespannten Zeiten andere Botschaften erhalten und reagieren auch zunehmend sensibler auf Haltungskampagnen, wenn sie etwa nicht glaubwürdig sind. Darüber hinaus verändert sich das Mediennutzungsverhalten je nach Art und Phase einer Krise. Und auch das Kaufverhalten wandelt sich – die Ausgabebereitschaft korreliert mit der Stimmung und die Preissensibilität nimmt zu. Was sind die wichtigsten Learnings aus dem neuen, vielleicht sogar auf längere Zeit kontinuierlichen Krisenmodus und wie stellen sich Markenverantwortliche für die kommenden Herausforderungen auf?

Timetable

17:10 - 17:15
KEYNOTE
Keynote Martina Vollbehr
17:20 - 17:25
DISKUSSION
Diskussion Melanie Lauer Matthias Storath Martina Vollbehr