Mi, 19.10.11:10-11:25
Publishing

BÜHNE 2 (Raum 14a)

Gemeinsam müssen wir uns mit unseren Medien beschäftigen

Ein Gespräch mit Manfred Kluge, Chairman DACH der Omnicom Media Group

Es gibt sie, die neue Nachdenklichkeit in der Mediaplanung und den Aufruf, als Verteiler der großen Mediabudgets genauer auf Umfelder und damit auf die Förderung von qualitativem Journalismus zu achten. Eine Forderung, die gar nicht so neu ist; bereits 2018 hatte Julia Jäkel, damals als Chefin von Gruner + Jahr, Werbungtreibenden mitgegeben, es liege "in ihrem eigenen wohlverstandenen Interesse, ihre Werbegelder verantwortungsvoll auszugeben". Prägen Media-Spendings das politische Klima? "Wer mit seinen Geldern nur die lautschreierischen und klickgetriebenen Medien fördert, bewirkt, dass auch in der Gesellschaft nur noch die Krachmacher Gehör finden – und zwar mit weitreichenden Folgen für unser friedliches Zusammenleben", warnte Wolfgang Bscheid, Managing Partner von Mediascale im vergangenen Jahr im Fachtitel Horizont. In diesem Frühjahr legte die Branchengröße Omnicom an gleicher Stelle nach. Motto: "Natürlich haben wir als Mediaagenturen eine Verantwortung für die Medienvielfalt in Deutschland!“ Manfred Kluge, Chairman DACH der Omnicom Media Group, steht für diese Haltung, die zugleich bedeutet, dass Werbung in qualitativ hochwertigen Umfeldern an Relevanz für Konsumenten gewinnt. Seine Einschätzung hat Gewicht, Kluge ist seit mehr als drei Jahrzehnten Teil der deutschen Mediabranche. Der ehemalige Geschäftsführer von OMD Düsseldorf wurde 2006 CEO der neu gegründeten Holding Omnicom Media Group Germany. Ende 2015 wechselte Manfred Kluge auf die neu geschaffene Position des Chairman für die DACH-Region.

Timetable

11:15 - 11:20
INTERVIEW
Interview Manfred Kluge

Speaker

Speaker in diesem Panel