Wir sind Public Value

Verantwortung in den Privaten Medien

Privates Fernsehen steht für Unterhaltung, Fiktion, Shows und Sport, aber eben auch für Nachrichten und Information. Die Sender erreichen mit dieser Bandbreite an Inhalten ein Millionenpublikum. Jung und Alt versammeln sich heute nach wie vor jeden Abend vor den Geräten. Dabei wird oft übersehen: Wer vor dem Fernseher entspannen und mitfiebern will, ist trotzdem offen für gesellschaftspolitische Themen. Der häufig unterschätzte, jedoch sehr weitreichende Beitrag der privaten Sender für den gesellschaftlichen Zusammenhalt zeigt sich in vielerlei Hinsicht, im Programm selbst oder auch außerhalb dessen.

Anhand von Beispielen diskutieren wir über die gesellschaftliche Bedeutung der privaten audiovisuellen Medien und welche zukunftsgerichteten regulatorischen Rahmenbedingungen notwendig sind, um eine demokratiefördernde und vielfältige Medienlandschaft zu gewährleisten.

Einführung & Moderation

Annette Kümmel

Fachbereichsvorstand Fernsehen und Multimedia, VAUNET & Senior Vice President Governmental Relations & Regulatory Affairs, ProSiebenSat.1 Media

Impuls

Arno Helfrich

Kommissariat für Prävention und Opferschutz, Bayerische Polizei

Esther Sedlaczek

Moderatorin, u. a. „Total Control - Im Bann der Seelenfänger“, Crime + Investigation

Diskussion

Pia Osterhaus

Reporterin, u. a. „Pia - Aus nächster Nähe“, VOX

Dr. Torsten Rossmann

Geschäftsführer, WeltN24 GmbH

Tom Zwiessler

Bereichsleiter Programm, RTL 2

Deutsch