„Vernehmungsprotokolle“ von Jürgen Fuchs im virtuellen Zimmertheater – Hintergrundgespräch und historische Einordnung

Hintergrundgespräch und historische Einordnung zur szenischen Lesung »Jürgen Fuchs: Vernehmungsprotokolle aus Hohenschönhausen« mit XR Creator Tim Deussen, Audiodesigner Stefan Zaradic und Dr. Helge Heidemeyer. 

Mit der Lesung »Jürgen Fuchs: Vernehmungsprotokolle aus Hohenschönhausen« aus den Erinnerungen des gleichnamigen Bürgerrechtlers und Schriftstellers begibt sich das Staatstheater Augsburg erneut in digitale Sphären. Mit einem Hybrid aus szenischer Lesung und Virtual Reality-Erlebnis werden die Zuschauer*innen am Montag, den 26.10.20 um 18:30 Uhr und 20 Uhr im Staatstheater in Augsburg in eine für die virtuelle Realität nachempfundene Gefängniszelle versetzt>>>https://staatstheater-augsburg.de/xr_hub
In diesem Panel werden Hintergründe und historische Bezüge des Projekts erläutert.

Ab Dienstag kann diese Lesung dann im virtuellen Raum in der XR EXPO von den Medientagebesuchern erlebt werden. 

Gelesen von: Sebastian Müller-Stahl
Szenische Einrichtung der Lesung:  Nicole Schneiderbauer, Augsburger Hausregisseurin

Alle Infos, auch zur Besetzung, unter: https://staatstheater-augsburg.de/xr_hub.

Talk

Tim Deussen

Fotograf und XR Creator Studio Deussen

Dr. Helge Heidemeyer

Leiter der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Stefan Zaradic

Komponist, 3D Audiodesigner, Immersive Audio Producer

Moderation

Wolfgang Kerler

Chefredakteur und Mitgründer, 1E9

Deutsch