„Verlässlichkeit im Wandel“

Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in einer digitalisierten Welt

Die Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, betreffen alle Teile der Gesellschaft und das gesellschaftliche Miteinander. Auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Medium und Faktor der öffentlichen Meinungsbildung muss sich den Herausforderungen des digitalen Wandels stellen (dürfen). Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und ihre Gremien müssen im Ge­spräch mit der Gesellschaft grund­legend darüber nachdenken, wie die Ein­lösung des öffentlich-rechtlichen Funktions­auftrags auch mit Blick auf die neuen Anforderungen einer digitalisierten Welt weiter­hin garantiert werden kann. Dabei ist es für die Akzeptanz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ent­scheidend, seinen Wert für die Gesellschaft, seine gesellschaftliche Veran­kerung und seine Bedeutung für eine funktionierende Demokratie stärker deut­lich zu machen und kontinuierlich zu erklären.

Das Panel wird aufgezeichnet und am 30.10.2018 / 21:00 Uhr in ARD alpha übertragen.

Diskussion

Prof. Dr. Christoph Neuberger

Professor für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung // Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Johannes Kreile

stv. Geschäftsführer und Leiter der Sektion Fernsehen // Produzentenallianz

Dr. Susanne Pfab

Generalsekretärin // ARD

Friederike von Kirchbach

Vorsitzende des RBB-Rundfunkrats // rbb

Moderation

Andreas Bönte

Programmbereichsleiter // Bayerischer Rundfunk

Deutsch