Relevance Perspectives: Der Wandel des Podcasts zum politischen Medium

Wenn die Kanzlerkandidatin der Grünen im Wahlkampf zwar in einen Infotainment Podcast geht, aber an anderer Stelle der BILD absagt und die deshalb sogar eine leere Seite druckt, dann ist das ein Zeichen von vielen für den Fakt: Podcasts werden relevanter und politischer. Das Medium spielt eine immer größere Rolle in der politischen Kommunikation. Für Politiker gehört es mittlerweile fast zur Normalität, nicht nur bei Anne Will, sondern auch in Podcasts von Micky Beisenherz, Eva Schulz und Co. Rede und Antwort zu stehen. Aber auch neue Formate vermitteln Basiswissen über Demokratie, Parteien und Programme – und sind damit sehr erfolgreich. Wir gehen dieser neuen Relevanz des Mediums auf den Grund.

Interview

Nele Heise

freie Medienforscherin

Ralph Ruthe

Podcaster & Cartoonist

Sally Lisa Starken

Podcasterin, Co-Initiatorin von #stattblumen und WAHLTRAUT

Wrap Up

Tina Jürgens

Geschäftsführerin zebra-audio.net

Deutsch