Qube – Aus der Welt der Hologrammatica Bd. 2

Lesung und Gespräch mit Tom Hillenbrand

London, 2091: Investigativjournalist Calvary Doyle wird auf offener Straße niedergeschossen. Zuvor hatte der Reporter zum Thema Künstliche Intelligenz recherchiert. Die auf KI-Gefahrenabwehr spezialisierte UNO-Agentin Fran Bittner beginnt, in dem Fall zu ermitteln. Bald stellt sich heraus, dass der Journalist anscheinend neue, beunruhigende Informationen über den berüchtigten Turing-Zwischenfall besaß, bei dem die Menschheit die Kontrolle über eine wildgewordene KI verlor. Gibt es irgendwo noch einen weiteren solchen Quantencomputer, einen so genannten Qube, in dem eine digitale Superintelligenz schlummert? Und kann Bittner diesen Würfel finden, bevor jemand auf die Idee kommt, ihn anzuschalten?

„Stanisław Lem auf Speed.“
Bernd Graff, Süddeutsche Zeitung, 15.4. 2020

„Hillenbrand gelingt es, mit viel Witz und Lust an der Ausmalung sozialer, körperlicher und physikalischer Details Thriller mit Science-Fiction zu kombinieren. Große Menschheits- und Moralprobleme werden anschaulich, ohne auch nur eine Sekunde zu langweilen… Lesen Sie selbst, schalten Sie dazu Ihren Verstand ein, und achten Sie dabei vorsorglich auf Ihre Fingernägel!“
Tobias Gohlis, Die Zeit, 5.3.2020

„Brainscans und Quantencomputer: Tom Hillenbrand liefert mit Qube die Fortsetzung seines Bestsellers Hologrammatica. Nebenbei setzt er ein literarisches Gender-Experiment auf.“
Kolja Mensing, DLF Kultur „Hillenbrand zeigt sich als Meister der Konstruktion.“ Der Standard, 13.6. 2020

„Herrlich unvernünftig und spannend!“
P.M. History, 13.3. 2020

 

DISKUSSION

Tom Hillenbrand

Journalist und Autor

Moderation

Antje Allroggen

Deutsch