Offen, dezentral, unabhängig? Digitale Infrastrukturen und Plattformen für Europa

Die großen Technologiekonzerne haben sich derart als zentrale Akteure in so verschiedenen Bereichen wie Bildung, Gesundheit, Industrie oder Medien positioniert, dass der Weg um ihre Technologien und Ökosysteme herum voraussetzungsreich ist. Wie können alternative digitale Infrastrukturen aufgebaut und gefördert werden,​ die an Gemeinwohl, Demokratie und Grundrechten statt an einseitigen Geschäftsmodellen orientiert sind? Im Bereich der Medien gibt es seit einigen Jahren unterschiedliche Initiativen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, privater Medienanbieter, Forschung und Zivilgesellschaft, die auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene aktiv sind und auch auf Seiten der Politik gibt es Bewegung. Wie ist es um diese Initiativen bestellt? Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es und wer wäre gefragt, welche nächsten Schritte anzugehen? 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der European New School of Digital Studies

 

Einführung & Moderation

Prof. Dr. Jan-Hendrik Passoth

Professor für Techniksoziologie und Leiter der Science & Technology Studies Gruppe an der European New School of Digital Studies, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

Talk

Jonas Bedford-Strohm

Communications Manager, ARD Online

Dr. Annette Schumacher

Geschäftsführerin Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Deutsch