Nachhaltigkeitsgipfel

Die Grad°-Wanderung - Wie gehen Nachhaltigkeit und Medien zusammen?

12:30-12:45 Uhr
Nachhaltigkeit – mit und durch Medien erreichen

Dürren und Hitzeperioden, Starkregen und Fluten, Artensterben und Pandemie – Was vor 50 Jahren noch abstrakte Theorie war, können wir mittlerweile auch hier in Deutschland im Alltag erleben: Wir haben ‚Die Grenzen des Wachstums‘ überschritten. Der Raubbau am Planeten scheint jedoch kein Ende zu nehmen. Gleichzeitig zweifeln Millionen – vor allem junger Menschen – unsere jahrzehntelang gelebten Narrative und Glaubenssätze an und fordern den Wandel ein. Zugleich wird eine immer stärker werdende Spaltung unserer Gesellschaft sichtbar. Welche Verantwortung tragen dabei die Medien – durch ihre Berichterstattung, aber auch mit ihren Produktionen?

12:45 – 13:30 Uhr
Vom Wandel zur Krise – Wie über das Klima berichten?

Wie muss sich die mediale Berichterstattung über das Klima verändern? Reicht die bloße mediale Aufarbeitung von Ereignissen und Veränderungen? Braucht es Vorabend-Formate, wie es die Initiative „Klima vor Acht“ vorschlägt oder RTL mit „Das Klima Update“ bereits umsetzt? Welche Verantwortung trägt die deutsche Medienbranche, wenn es darum geht, die Bevölkerung über den Zustand des Klimas aufzuklären? 

 

Keynote

Andreas Huber

Geschäftsführer, Deutsche Gesellschaft Club of Rome e.V.

Vom Wandel zur Krise - Wie über das Klima berichten?

Axel Bojanowski

Chefreporter Wissenschaft, WELT-Gruppe

Marcus Bornheim

Erster Chefredakteur ARD-aktuell

Gerhard Kohlenbach

Chefredakteur, RTL NEWS

Sara Schurmann

Journalistin

Moderation

Daniel Bröckerhoff

Journalist und Moderator

Deutsch