Erzähl mir nichts! Journalismus als Gegenstand und Gegner von Verschwörungsdenken

Geht es nach den Verschwörungsideologen, soll das Corona-Virus sowohl eine völlig harmlose Erkältung als auch eine im Labor entwickelte Bio-Waffe sein, Bill Gates soll die Auslöschung der Menschheit planen und die Demokratische Partei einen Kinderhandelsring betreiben. Das Amalgam aus den abenteuerlichsten Behauptungen findet schließlich den Weg vom Netz auf die Straße, wo Reichsbürger neben Hippies demonstrieren. Eines ihrer gemeinsamen Feindbilder: Journalismus, der ihre Thesen hinterfragt. Warum glauben so viele Menschen selbst die abstrusesten Behauptungen? Wie kann der Journalismus diese Leute überhaupt noch erreichen? Und wie geht man damit um, wenn man selbst zum Ziel der Angriffe wird? 

Diskussion

Nicole Diekmann

Journalistin ZDF

Alice Echtermann

Faktencheckerin, Correctiv
 

Pia Lamberty

Sozialpsychologin und Autorin

Moderation

Dominic Possoch

Journalist Bayerischer Rundfunk

Deutsch