Digitale Serien:

Neue Chancen in der Finanzierung und Auswertung

Mit flexiblen Produktionsstrukturen, direktem Zugang zu einer weltweiten Zuschauerschaft und innovativen Erzählweisen sind digitale Serien in den vergangenen Jahren zu erfrischend neuen Werkzeugen im Repertoire seriellen Erzählens geworden – speziell, wenn es darum geht junge Zielgruppen zu erreichen. Zwischen Indie-Webserien, den kommenden „digital narrative“-Offensiven großer Telekommunikationsunternehmen, Prestige-Produktionen neuer Streamingdienste und den Vorstößen öffentlich-rechtlicher und privater Sendeanstalten tut sich in dem Bereich sehr viel – die Herausforderungen der Suche nach neuen Finanzierungsmodellen und innovativer Distribution bleiben bestehen.


Sehen Sie hier Vortrag, Case Study und Diskussion:

 

 

 

 


Impressionen „Digitale Serien: Neue Chancen in der Finanzierung und Auswertung“

Lesen Sie hier die Presseinformation zum Panel.

Einführung

Prof. Dr. jur. Klaus Schaefer

Geschäftsführer FFF Bayern

Case Study

Liselott Forsman

Executive Producer Internationale Projekte, YLE Drama, Finnland

Diskussion

Lucia Haslauer

Redakteurin Das kleine Fernsehspiel / Quantum & HR Neue Medien

Philipp Klausing

Head of Production & Herstellungsleiter bei der Pantaleon

Prof. Tac Romey

Produzent „Der Lack ist ab“ (Amazon Original)

Moderation

Anna Katharina Brehm

Seriencamp Conference

Deutsch