Die Befreiung AR – Wie das KZ Dachau befreit wurde. Erzählt mit Augmented Reality.

29. April 1945. Das KZ Dachau wird durch die Amerikaner befreit. Mit der Augmented-Reality-App „Die Befreiung“ können Besucherinnen und Besucher der KZ Gedenkstätte Dachau den Tag vor 75 Jahren per Smartphone oder Tablet nachverfolgen. Originalfotos erscheinen in Lebensgröße vor den Nutzerinnen und Nutzern, Augenzeugen des Tages erzählen auf der Tonspur ihre Geschichten, was genau an diesem Tag geschah. Journalistisches Storytelling verbunden mit neuester Augmented-Reality-Technologie bietet so vor allem jungen Nutzerinnen und Nutzern immersives Geschichtserleben am Ort des Geschehens. Im Vortrag geben wir Einblick ins journalistischen Storytelling, methodische, agile Projektmanagement und in die Umsetzung der ortsbasierten AR-Technologie durch Zaubar. Und wir erzählen auch, wie sich das Projekt verändert hat, als kurz vor dem Jahrestag der Befreiung Ende April der Corona-Lockdown kam.

Die Befreiung AR ist ein Projekt des Bayerischen Rundfunks in Zusammenarbeit mit der KZ-Gedenkstätte Dachau, die von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ unterstützt wird. Die Umsetzung realisierte das Startup Zaubar.

Vortrag

Eva Deinert

Innovationsmanagerin und Digitaljournalistin Bayerischer Rundfunk

Stefan Marx

CEO ZAUBAR

Deutsch