Creative Leadership – Erfahrungen aus drei Jahrzehnten an der Spitze der UFA

Autorenlesung und Gespräch mit Wolf Bauer

Vom Privat-TV-Urknall bis zur digitalen Transformation: 27 Jahre lang hat Wolf Bauer als CEO der UFA Geschichten auf verschiedensten Plattformen erzählt und damit Mediengeschichte geschrieben. Kein anderer deutscher Produzent hat einen Konzern vergleichbarer Größe über einen so langen Zeitraum gelenkt. In die Ära Bauer fielen einige der größten Disruptionen der 100-jährigen UFA-Historie, die immer wieder neuartige kreative wie unternehmerische Antworten erforderten. Die Herausforderung, in diesem Spannungsfeld des ständigen Wandels durchschlagende Erfolgsstrategien für Innovations- und Talentmanagement zu definieren und umzusetzen, weist über den Kern der Film- und Fernsehproduktion weit hinaus. Mit dem Erfahrungsschatz aus drei Dekaden Creative Leadership liefert Wolf Bauer Denkanstöße und Inspirationen für gegenwärtige wie künftige Führungskräfte der Kultur- und Kreativwirtschaft und ermutigt gerade auch Kultur- und Geisteswissenschaftler, sich unternehmerische Führung zuzutrauen.

Dabei nimmt Bauer die Leser mit hinter die Kulissen wegweisender Produktionen wie Der Medicus, Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Verbotene Liebe, Deutschland sucht den Superstar oder die Didi-Hallervorden-Filme der 1980er-Jahre. Er berichtet von Höhen und Tiefen, von Triumphen und Enttäuschungen und von schicksalhaften Begegnungen mit Persönlichkeiten wie Noah Gordon, James Cameron, Reg Grundy, Lew Wasserman, Nico Hofmann, Dieter Bohlen oder Catherine Zeta-Jones.

DISKUSSION

Wolf Bauer

Produzent UFA

Moderation

Antje Allroggen

Deutsch