Corona und Klimawandel – Wissenschaftliche Fakten in den Medien

Während bei der Corona-Pandemie Entscheidungen auf teils dünner Datenbasis getroffen werden müssen, liegen die entscheidenden Fakten beim Thema Klimawandel seit Jahrzehnten auf dem Tisch. Es gibt einen breiten wissenschaftlichen Konsens darüber, dass der Klimawandel anthropogen Ursachen hat und dass wir schnell und umfassend reagieren müssen, um die Folgen in Grenzen zu halten. Dennoch passiert viel zu wenig. Welche Rolle den Medien dabei zukommt und was sie tun können – darüber diskutiert Karsten Schwanke auf den Münchner Medientagen.

Vortrag

Karsten Schwanke

Wissenschaftsjournalist, Meteorologe, Moderator ARD „Wetter vor Acht“
 

Moderation

Jacqueline Belle

Moderatorin Bayern 3

Deutsch