Meet our Partners: Goldbach
3. Juni 2022
Connect! Liveblog
5. Juni 2022

Meet our Partners: Zattoo

Beim MEDIENTAGE SPECIAL „Connect! The Future of TV“ haben wir natürlich nicht nur hochkarätige Speaker vor Ort, sondern wie immer auch spannende Partner. Seid gespannt, was unsere Partner präsentierten und mit welchen Trends sie sich aktuell beschäftigen:

Was werden Sie auf der Veranstaltung MEDIENTAGE Special „Connect! Die Zukunft des Fernsehens“ am 31. Mai 2022 vorstellen?

Unser Chief Advertising Officer Oliver Knappmann wird im Kontext der Talkrunde „Where do we go, Advanced TV Advertising“ spannende Aspekte wie targeting Möglichkeiten im CTV sowie TCF 2.0 und den Umgang mit Nutzerdaten diskutieren.

 

Was ist Ihre Vision von der Zukunft des Fernsehens? Wie werden wir morgen fernsehen und generell Videoinhalte konsumieren?

Auch wenn die Nutzung von Video-on-Demand-Diensten immer weiter zunimmt, bleibt lineares Fernsehen nach wie vor relevant. Besonders im Zuge von gesellschaftlichen Ereignissen steigt der Bedarf nach aktuellen Informationen und Live-Inhalten. Dies zeigte zuletzt die Corona-Pandemie oder der Ausbruch des Krieges in der Ukraine.

Die meisten nutzen nach wie vor den Fernsehempfang über Satelliten- und Kabel-TV. Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten heute aber mehr als nur lineares Fernsehen. TV muss heute individuell sein, jederzeit auf jedem Gerät empfangbar, live als auch zeitversetzt abrufbar. Deshalb werden in den nächsten Jahren sehr viele vom klassischen Empfang über Kabel oder Satellit zu Internet-TV Lösungen wechseln.

Denn das nächste Jahrzehnt wird durch den Wandel hin zu All-IP Lösungen geprägt sein. Der gesamte Datenaustausch findet dann nur noch über das Internet, auf Basis des „Internet Protocol“ (kurz: IP) statt. Dazu gehört auch er Fernsehempfang. Schon heute sehen wir, dass immer mehr Menschen das Internet als TV-Empfangsweg nutzen. Dieser Effekt wird sich in den kommenden Jahren noch verstärken, vor allem auch wegen dem Wegfall des Nebenkostenprivilegs im Sommer 2024.

 

Wie tragen Sie und Ihr Unternehmen dazu bei, die TV- und Videobranche voranzubringen? 

Bereits seit 15 Jahren bieten wir mit unserer eigenen Marke Zattoo Fernsehen über das Internet. Mit den Jahren haben wir unser Angebot, aber auch die Funktionen stetig ausgebaut und das TV-Erlebnis für unsere Nutzerinnen und Nutzer immer weiter personalisiert. Heute ist Zattoo auf fast allen Geräten empfangbar, egal ob über Connected-TVs, Smartphone, Tablets oder Laptop und PC. Neben dem Live-Fernsehen bieten wir auch Funktionen für zeitversetztes Fernsehen, darunter Aufnahmen, Pause, Restart oder Replay.

Seit 2012 bietet Zattoo seine Technologie auch Medienunternehmen und Netzbetreibern weltweit als TV-as-a-Service-Plattform an. Der Betrieb einer TV-Plattform wurde in den letzten Jahren zunehmend komplexer, da immer mehr Endgeräte unterstützt und immer mehr Geschäftsmodelle, wie Video-on-Demand und Funktionalitäten, wie Replay und Restart, unterstützt werden müssen. In dem Zattoo auf der eigenen Plattform inzwischen mehr als zwei Dutzend Anbieter zusammenführt, gelingt es, Synergien über die verschiedenen Anbieter hinweg zu realisieren.

Mit immer neuen Funktionen, einem stetig wachsenden Angebot als TV-Streaming-Anbieter, aber auch dem Ausbau des eigenen B2B-Geschäfts hat Zattoo in den letzten 15 Jahren stetig dazu beigetragen den Fernsehmarkt im deutschsprachigen Raum weiterzuentwickeln. 

 

 

Deutsch