Meet our Partners: IBM
13. Oktober 2019
Meet our Partners: Joyn
15. Oktober 2019

Meet our Partners: Hubert Burda Media

Wie immer haben wir nicht nur hochkarätige Speaker vor Ort, sondern auch spannende Partner. In der neuen News-Kategorie Meet our Partners stellen wir nach und nach unsere Partner. Seien Sie gespannt, was unsere Partner auf den #MTM19 präsentierten und mit welchen Trends sie sich aktuell beschäftigen. Heute der Beitrag unseres Partners:

Was werden Sie auf den MEDIENTAGEN präsentieren?

Als eines der führenden europäischen Medien- und Technologieunternehmen bringen wir spannende Jobs bei starken Marken mit. Hubert Burda Media: Das sind mehr als 12.300 Menschen, die an über 600 gedruckten und digitalen Medienprodukten arbeiten. Genauso vielfältig wie unsere Marken, Produkte und Mitarbeiter ist auch unser Angebot. Welche Einstiegsmöglichkeiten es bei uns gibt und wie wir alle zusammenarbeiten, stellen unsere HR-Kollegen am Stand F3 im Expo-Bereich vor. Neben einem aufschlussreichen Austausch erwartet Besucher dort ein leckerer Smoothie.

Zum Motto der MEDIENTAGE „Next Digital Level: Let’s build the Media we want!”: Was für eine Medienlandschaft wünschen Sie sich?

Als international agierendes Medienunternehmen haben wir den Anspruch, die Medienlandschaft und -wirtschaft aktiv mitzugestalten. Wir möchten nachhaltige, ehrliche und zuverlässige Medien schaffen, mit denen wir Menschen in ihren individuellen Lebenswelten informieren, unterhalten, inspirieren und helfen. Mit unseren bekannten Medienmarken stehen wir für Qualität und sind nah dran an unseren Leserinnen und Lesern. Gleichzeitig entwickeln wir unsere Produkte kontinuierlich weiter und schaffen neue digitale Geschäftsmodelle und Technologien. Eines von vielen Beispielen ist BurdaForward, wo gerade eine der größten Plattformen für Inhalte in Deutschland entsteht.

Welchen Trend beobachten Sie aktuell gespannt?

Aus Sicht der User verschwimmen die Grenzen zwischen Print und Digital, Desktop und Mobile, sozialen und traditionellen Medien immer weiter. Wir beobachten, dass der weiter rasch wachsende Zugang zum Internet über mobile Endgeräte der vielleicht sichtbarste Treiber der digitalen Entwicklung bleibt. Bereits in zwei Jahren wird der durchschnittliche Nutzer mehr Daten auf dem Smartphone verbrauchen als mit Breitband-Internet (Quelle: PwC Global Media & Entertainment Outlook). Das Zusammenwachsen von Inhalt und Technologie und die stetig steigende Nutzung von medialen Inhalten eröffnet große Chancen.

 

 

Deutsch