Media Women Connect

Media Women Connect: Thementag Mentoring

am Dienstag, 24.10.2017, 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr auf der Networking Stage

(c) MEDIA WOMEN CONNECT

Mehr Frauen in verantwortliche Positionen! Ob in Redaktionen oder auf dem Regiestuhl, als Kreative und Digitalstrateginnen, Abteilungsleiterinnen oder im Vorstand. Das sind Forderungen der acht Frauennetzwerke, die sich zu Media Women Connect zusammengeschlossen haben – und die sich auch in der Abschlussrunde des runden Tischs von Kulturstaatsministerin Grütters mit dem Motto „Weil es 2017 ist …!“ wiederfinden. Frauenförderung heißt auch Mentoring.

Und so reiht sich das neu aufgelegte Mentoring-Programm für Künstlerinnen und Kreative des deutschen Kulturrats ein in die Riege zahlreicher anderer Frauenförderungsprogramme. Die Netzwerke von Media Women Connect haben zum Thema Mentoring bereits einiges zu bieten.
Auf der Bühne geht es daher um Förderprogramme und Mentoring innerhalb der Netzwerke und im allgemeinen. „Warum brauchen wir Mentoring? Wer profitiert davon? Sind solche Aktivitäten nicht bloß „Seilschaft“ und „Vetternwirtschaft“ 2.0?“
 

Heidi Stopper hält die Keynote auf dem Thementag!

 „Aber bitte mit Sahne!“ Von karrierefördernden Faktoren und Erfahrungen für eine erfüllte Laufbahn heißt es am 24.10.2017 um 12 Uhr auf der Bühne.

Heidi Stopper ist Topmanagement-Coach und Beraterin in Karrierefragen, war selber als Vorstand eines MDAX Medienunternehmens tätig. Mit dem Background ihrer erfüllten, erfahrungs- und erfolgreichen Karriere nimmt sie das Thema „fördern und fordern“ unter die Lupe. Gemäß ihres eigenen Mottos: „das Leben ist zu kurz, um im falschen Job zu sein“, ist sie damit genau richtig auf der Media Women Connect Bühne!

Neben der Präsentation von netzwerkeigenen Mentoring- und Förderaktivitäten bietet die Keynote Stoff zur Diskussion. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch und zum Kennenlernen der engagierten Netzwerke und ihrer Chancen und Möglichkeiten des Mentoring.

Frauenfrühstück

Auch dieses Jahr heißt es wieder: Vitaminanstoß!  Netzwerken beim Frühstück, sponsored by Sky um 09.00 Uhr.

Eine ehemalige Mentee, jetzt selber Mentorin des Sky Women Network, wird ab 9:30 Uhr auf der Bühne Rede und Antwort stehen zum Nutzen und Erfolg bzw. warum sie sich selber als Mentorin einsetzt.
Um dabei zu sein, genügt es, sich ein Messeticket für den 24. Oktober kostenlos bis 19. Oktober zu buchen: TICKET.

Anschließend geht es an 10 Uhr weiter mit dem nachfiogenden Bühnenprogramm:

Agenda

Nach einer Einführung zum Thema: „Was ist Mentoring eigentlich und wozu ist es gut?“ stellen sich die 8 Frauennetzwerke und ihre Frauenförderprogramme kurz vor. Anschließend geht es in lockerer Reihenfolge weiter mit folgenden Beiträgen:

Impulse, Karrierecoaching, Lebensberatung? Was Mentees wirklich erwarten.
Die Teilnehmerinnen des aktuellen Mentoring-Programms berichten (BJV)

#DMW – Empowerment durch digitale Gruppen und den Austausch im Netzwerk.
Beate Mader präsentiert Möglichkeiten und Highlights des digitalen Netzwerkens (DMW)

Realitycheck – wird man vom Mentee automatisch zur Mentorin?
Kathrin Buchner im Gespräch mit Christina Knorz, Chefredakteurin Nordbayerischer Kurier (proQuote)

„Mix & Match“ – Wie finden Mentee und Mentorin zusammen?
Verena Weihbrecht, Mentoring-Koordinatorin, redet über die Arbeit hinter einem Mentoring-Programm (BPW)

Ist Mentor sein ein zweiter Job?
Interview mit Gunda Achterhold zum Aufgabenfeld Mentorin (JB)

Sparking change: sparkx – Das Leadership-Programm für Frauen in Medienunternehmen.
Nadja Radojevic spricht über die Chancen und Erfolge (WIFT)

What works? – Wie steht die autodidaktische Regisseurin Dagmar Hirtz zu Wo-Mentoring? Wird es überhaupt gebraucht?
Margret Run interviewt die Regisseurin, Produzentin und Kinobetreiberin.(ProQuoteRegie)

Verhandlungstango – Mentoring mit Damenwahl
Claudia Kimich gibt Power und macht Mut. (webgrrls)

Wie Mentoring das Medien-Startup „Deine Korrespondentin“ auf die Erfolgsspur brachte
Gründerin Pauline Tillmann gibt einen Erfahrungsbericht (MWC)

Den Abschluss bildet die Keynote von Heidi Stopper.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

In der Keynote 2016 des Media Women Connect Thementags thematisierte Ingrid Brodnig „Hass und Hetze“ – Bei den acht Frauennetzwerken geht es um Förderung und gemeinsames Engagement, wie die rege Beteiligung zeigt. (c) MEDIA WOMEN CONNECT


 
     
       
Deutsch