Connect! The Future of TV – Speaker Bios

Christof Baron

Herr Christof Baron Christof Baron ist seit über 30 Jahren im Mediabereich tätig, davon alleine 27 Jahre bei Mindshare / GroupM, einem Tochterunternehmen des weltweit größten Kommunikationsunternehmens WPP. Seine Karriere begann er als Media-Planer bei Ogilvy & Mather in 1989. Nach rund 10 Jahren Planungs- und Beratungstätigkeit für namhafte nationale und internationale Kunden, erfolgte die Übernahme der Einkaufsleitung für den Bereich elektronische Medien. 2005 wurde Christof Baron zum COO, 2009 wurde zum CEO von Mindshare Deutschland berufen, in 2011 darüber hinaus zum Regional Leader und Mitglied des globalen Management-Boards. In 2013 erfolgte die Ernennung zum Chairman Germany und in 2015 zum CEO Central & Eastern Europe. In 2017 wechselte Christof Baron zum französischen Pharmaunternehmen SANOFI in der Funktion als Global Media Head, und verantwortete dort das weltweite Mediainvestment-Management der Consumer Health-Sparte. Im Oktober 2019 verließ Christof Baron SANOFI, und ist seitdem in den Bereichen Mediastrategie und Aktivierung beratend tätig.

Max Buder

– Nach Bankkaufmann Ausbildung, Studium in der Schweiz mit Schwerpunkt BWL – Unternehmensführung
– 3 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche bei Deloitte und Credit Suisse in Zürich; Innerhalb der Credit Suisse in der Strategie-Entwicklung mitverantwortlich für     die Ausrichtung der Credit Suisse auf ihrem schweizer Heimatmarkt
– Seit Februar 2018 für Ringier als Business Development Manager in der Strategie-Entwicklung tätig, Verantwortlich für die Entwicklung und Leitung von digitalen     Schlüsselprojekten für Ringier und seinen Tochtergesellschaften
– Ringier AG: Als international agierender moderner Medienkonzern mit integrierter und diversifizierter Wertschöpfungskette führt Ringier Medienmarken sowie Marktplätze und ist erfolgreich im Digital-, Entertainment- und Internet-Geschäft tätig. Die Ringier Gruppe hat in den letzten Jahren den digitalen Wandel konsequent vorangetrieben (EBITDA-Digitalanteil von 71%)
– Seit 2018 Projektleiter Blick TV, verantwortlich für die Strategie- und Produktentwicklung: Blick TV ist der erste digitale Fernsehsender in der Schweiz, redaktionell geführt von BLick TV Chefredaktor Jonas Projer

Carine Léa Chardon

Carine Léa Chardon hat eine juristische Ausbildung in Deutschland und Frankreich mit Schwerpunkt Medienrecht und Medienmanagement absolviert. Sie trat 2001 als medienpolitische Referentin bei der Kirchgruppe ein und war mehrere Jahre als Senior Counsel Regulatory Affairs bei der Premiere AG (heute Sky Deutschland) tätig.

Seit Juli 2008 ist Carine Chardon Leiterin Medienpolitik / Medienrecht im ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. In dieser Funktion vertritt sie die Interessen der Consumer Electronics Industrie gegenüber Gesetzgebungs- und Aufsichtsbehörden auf nationaler Ebene und auf Ebene der Europäischen Union.

Daneben ist Carine Chardon seit August 2008 die Geschäftsführerin der Deutschen TV-Plattform e.V. Der gemeinnützige Verein setzt sich für die übergreifenden Belange des digitalen Rundfunks ein, etwa für die Einführung neuer Technologien auf Grundlage offener Branchenstandards, wie interaktives Fernsehen mit dem Standard HbbTV. Die Deutsche TV-Plattform umfasst über 50 Mitgliedsunternehmen, darunter zahlreiche TV-Sender, Infrastrukturbetreiber und Endgerätehersteller sowie politische Behörden und Universitäten.

Sven Hagemeier

Als Director Inventory Partnerships EMEA verantwortet Sven Hagemeier die Anbindungen mit SSPs und Medienunternehmen, um Mediaeinkäufern über The Trade Desk ein Maximum an Qualität und Vielfalt von Werbeumfeldern zu bieten. Vor seinem Wechsel zu The Trade Desk war er unter anderem für ProSiebenSat.1 Media und Bertelsmann tätig. Dort lag sein Fokus vor allem auf der Entwicklung & Umsetzung digitaler Transformationsstrategien und dem Aufbau innovativer Werbeplattformen.

Markus Härtenstein

Markus Härtenstein verfügt über langjährige Managementerfahrungen in der Medienbranche. Er war ab 2003 in unterschiedlichen Führungspositionen für die Entwicklung von digitalen Strategien in der ProSiebenSat.1 Gruppe verantwortlich. Unter anderem war er Gründungsmitglied von maxdome und führte die VOD-Plattform bis 2013 als Geschäftsführer. Als Management-Berater unterstützte er anschließend nationale und internationale Medien- und Telekommunikationsunternehmen bei ihrer strategischen Entwicklung in einem sich verändernden Markt. Seit 2015 ist Markus Härtenstein bei der EXARING AG, der Betreiberin der IPTV-Plattform waipu.tv. Hier ist er verantwortlich für die Bereich Content, Marketing und Sales. Seit Anfang 2018 gehört er zum Vorstand des Unternehmens.

Alberto Horta

Alberto Horta ist stellvertretender Geschäftsführer bei Discovery Deutschland. In seiner Rolle als Vice President Commercial Development ist er operativ für die Strategieentwicklung und kommerzielle Ausrichtung von Discovery Deutschland in allen Geschäftsbereichen verantwortlich, und leitet darüber hinaus das Distributions-Geschäft von Discovery in den deutschsprachigen Regionen. Bevor er 2007 zu Discovery kam, war der 42-Jährige unter anderem Distribution and Programme Marketing Manager bei Eurosport. Der New-Media-Profi ist gelernter Verlagskaufmann und studierte an der St-Gallen-Business School und am Institut der Deutschen Wirtschaft.

Michael Keidel

Michael Keidel kam 2006 als Senior Counsel Business and Legal Affairs zu ViacomCBS Networks International und übernahm 2014 die Leitung des GSA Business and Legal Affairs Teams. Seit 2017 leitet Michael das CDS-Team, das für die Distribution und den Vertrieb von Inhalten im deutschsprachigen Raum verantwortlich ist. Michael Keidel vertritt VCNI als Mitglied des Aufsichtsrats der AGF Videoforschung GmbH und als Mitglied des TV-Vorstands des VAUNET.

 

Foto: Bernd Jaworek

Martin C. Körner

Martin C. Körner gründete 2007 die MEKmedia GmbH, die heute einer der führenden Technologiepartner im Smart TV Business ist und mit TVApps innovative Smart TV-Lösungen für alle TV-Plattformen (Samsung, LG, Amazon Fire TV, Android TV, Apple TV, Magenta TV und HbbTV) anbietet. Marken und Medien setzen auf MEKmedia, wenn es darum geht, den eigenen Content in’s Smart TV zu bringen. Zu den Kunden zählen unter anderem Audi, B/S/H, Porsche, WELT, Axel Springer, Discovery, Pro7Sat1, Samsung und Antenne Bayern.

Felix Krause

Als Head of Strategy DACH ist Felix Krause seit Dezember 2018 bei DAZN vor allem für strategisches Wachstum und die Entwicklung der Customer Proposition in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Vor seinem Engagement bei DAZN war Krause unter anderem mehrere Jahre als Strategieberater für McKinsey & Company tätig und als Mitgründer des digitalen Communication-Cloud-Anbieters flexperto.com verantwortlich für die Entwicklung digitaler Business Modelle. Felix Krause studierte an der ESB Business School Reutlingen, sowie der Northeastern University in Boston (MA, USA) und steht derzeit kurz davor, neben seiner Tätigkeit bei DAZN, an der WHU – Otto Beisheim School of Managment am Center for Sports and Management unter Prof. Sascha L. Schmidt seine Promotion abzuschließen.

Dr. Jörn Krieger

Dr. Jörn Krieger arbeitet seit 1990 als freier Medienfachjournalist, spezialisiert auf Kabel, Satellit, Breitband und Multimedia. Der Medienexperte, der an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik und Journalistik studierte, schreibt für deutsch- und englischsprachige Fachzeitschriften und Online-Publikationen wie InfoDigital, Digitalmagazin, Broadband TV News, Cable!vision Europe, Medien Bulletin und Radioszene.de. 2004 gründete Krieger den Branchendienst Medienbote, den er bis 2010 als Chefredakteur und Herausgeber leitete. Artikel in Fachbüchern, Lehrtätigkeiten an Hochschulen, die Leitung von Seminaren und Workshops sowie Panel-Moderationen auf Medienkongressen runden das Portfolio ab.

Alen Nazarian

Alen Nazarian zeichnet in der d-force Geschäftsführung für den Bereich Produkt und Technologie verantwortlich. Der versierte Digital- und Technologieexperte ist seit 2016 CTO des ProSiebenSat.1-Vermarkters SevenOne Media und der ProSiebenSat.1 Advertising Platform Solutions. In seiner Verantwortung als technischer Leiter liegen unter anderem die Technologien für das Online-Ad-Business der ProSiebenSat.1-Gruppe, der Aufbau und Betrieb der programmatischen Plattformen sowie die Video-AdDelivery-Lösungen im Bereich Addressable TV. Seit 2019 ist er außerdem Mitglied des Aufsichtsrats der Adtech-Holding virtual minds. Von 2010 bis 2016 leitete der ausgebildete Network Application Engineer den Bereich Adtechnology bei SevenOne Media. Zuvor war Nazarian in verschiedenen Unternehmen, unter anderem bei AOL, im Bereich Adtechnology tätig.

Thomas Prantner

Thomas Prantner, 54, ist gelernter Journalist, schrieb in den 80-er Jahren für diverse Printmedien (wie WIENER, BASTA, NÖN) und kam 1988 in die ORF- Öffentlichkeitsarbeit, wo er u.a. für die P.R. der Informationsintendanz zuständig war. 1994 wurde er Büroleiter des Reform-ORF-Generalintendanten Gerhard Zeiler und 1995 Pressesprecher. In dieser Funktion wirkte er maßgeblich an der unternehmenspolitischen Kommunikations- und Vermarktungsstrategie des ORF und seiner 25 neuen Programmformate mit und baute auch die interne Kommunikation im ORF auf. 1998 wurde der Public Relations-Experte unter Generalintendant Gerhard Weis Leiter der Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, 1999 erhielt er die Prokura. Von 1. Mai 2002 bis 31. Dezember 2006 war Thomas Prantner Marketingchef des ORF unter Generaldirektorin Monika Lindner und für Imagekampagnen, die ORF-Markenführung, die Vermarktung der ORF-Programme, die ORF-nachlese und verschiedene Kundenservice-Programme zuständig. Von 1. Jänner 2007 bis 31.Dezember 2011 war Thomas Prantner als Direktor für Online und neue Medien Mitglied der ORF-Geschäftsführung unter Generaldirektor Alexander  Wrabetz tätig. Wichtigstes Projekt in dieser Amtszeit war die Entwicklung, Gründung und Einführung der erfolgreichen ORF-Videoplattform ORF-TVthek am 16.11.2009. Im April 2012 wurde Thomas Prantner zum Leiter der Hauptabteilung Online und neue Medien und zum stellvertretenden Direktor für Technik, Online und neue Medien bestellt.

Stefan Sutor

Stefan Sutor (geb. 1963 in Hindelang / Allgäu) studierte Geschichte und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 1989 ist er bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien tätig – zunächst als Hörfunkreferent im Bereich Programm, seit 2013 als Leiter der Stabsstelle „Strategie und digitale Entwicklung“. In dieser Funktion war er federführend an der Gründung des Media Lab Bayern im Juli 2015 beteiligt. Seit Januar 2018 ist das Media Lab Bayern bei der Medien.Bayern GmbH (vormals Medientage München GmbH) angesiedelt. Seit 2016 ist Stefan Sutor zusätzlich Leiter des MedienNetzwerk Bayern und seit 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung der Medien.Bayern GmbH (vormals Medientage München GmbH).

Henning Tewes

Foto: MG RTL D / Marina Rosa Weigl

Henning Tewes, geboren 1972 in Mühlheim an der Ruhr, verantwortet seit dem 1. Mai 2019 das Produktionsmanagement, den Programmeinkauf sowie NITRO, VOXup, RTLplus und die vier Pay-TV Sender der Mediengruppe RTL Deutschland. Seit dem 1.11.2019 ist er als Co-Geschäftsleiter TVNOW außerdem für die Inhalte des Streamingdienstes zuständig.

Tewes ist seit 2005 in verschiedenen Funktionen für die RTL Group tätig. Nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Volkswirtschaft an der Universität Oxford und der Promotion an der Universität Birmingham übernahm Tewes zunächst die Leitung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen, bevor er, nach einem MBA an der Wirtschaftsuniversität Insead (Frankreich/Singapur) 2005 als VP Corporate Strategy zur RTL Group kam. Ab 2009 wurde Tewes bei der RTL Group-Tochter Alpha TV in Griechenland Teil des Management Teams, zunächst als COO, dann als Programmdirektor. Im Juli 2012 folgte der Wechsel als Geschäftsführer zum in Luxemburg angesiedelten Nachrichtendienst Enex, der ebenfalls zur RTL Group gehört, und der in dieser Zeit zu einem globalen Nachrichtenanbieter heranwuchs. Zwei Jahre später übernahm Tewes als CEO die Geschäfte der Sendergruppe RTL Croatia und wurde Mitglied des Operations Management Committee (OMC) der RTL Group. Dank umfassender Wachstumsinitiativen in den Bereichen Free TV, Pay TV und Digital wuchs RTL Croatia in dieser Zeit zum führenden Medienunternehmen des Landes.

Alexandar Vassilev

Seit Januar 2018 ist Alexandar Vassilev CEO und Geschäftsführer der Joyn GmbH (ehem. 7TV Joint Venture GmbH). Vassilev, ehemaliger Google-Manager, ist für das strategische Wachstum und die Entwicklung von Joyn verantwortlich. Während seiner bisherigen Karriere konzentrierte er sich auf die digitale Revolution. Bereits vor seinem Masterabschluss an der Harvard Business School arbeitete er als freier Webentwickler, sowie in der Technologieforschung und ist Mitgründer von Aomeda, einem Unternehmen für innovative Business-Lösungen.

Mario Viviani

Mario Viviani is Manager of Developer Marketing & Evangelism EU at Amazon. He’s an international speaker with 200+ speaking engagements including Google I/O, Gamescom, Casual Connect, Amazon Developer Summit. He’s a Technology Evangelist and app development expert with 10+ years of app and games development and delivery experience. His team is focused on direct engagement with the European and worldwide apps and games developer community, with a focus on OTT and media streaming.

Deutsch