CONNECT! THE FUTURE OF TV – SPEAKER 2022

 

 

 

 

Stefan Beckmann

Stefan Beckmann, Senior Director, Sales & Account Management, Commercial Strategy, Northern Europe

With nearly 20 years’ experience in digital advertising and publishing, Stefan Beckmann brings comprehensive knowledge and regional expertise to his role as Commercial Lead Northern Europe at FreeWheel. Based in Hamburg, Stefan’s role is to maintain and strengthen FreeWheel’s position as market leader in the premium video industry. Prior to joining FreeWheel, Stefan was Managing Director, DACH at SpotX, where he was responsible for driving growth across the region. He also served as Country Manager DACH at Infectious Media.

Fabian Burgey

Fabian Burgey ist als Director SME Business Europe bei der smartclip Deutschland GmbH für die strategische Marktentwicklung des Mittelstandsgeschäft verantwortlich. smartclip ist (Gründungsmitglied der Ad Alliance und RTL-Tochter) einer der führenden europäischen Multiscreen-Technologieanbieter für Online-Video-Werbung sowie Broadcast TV Advertising. Er blickt auf fast 15 Jahre fundierte Online-Erfahrung zurück, primär im Bereich der lokalen sowie nationalen Online-Werbung, Bewegtbild-Distribution und digitaler Vermarktungstechnologie. Seinen Abschluss „BA (Hons) Marketing & Management“ erlangte er 2007 an der University of Lincoln (Lincoln Business School) in Großbritannien. Weitere berufliche Stationen von Fabian Burgey als Geschäftsführer, Berater und Co-Founder waren u.a.: Adiro, eTecMag, Freshclip, SpotX, tisoomi.

Sophie Burkhardt

Sophie Burkhardt (39) ist als Channel-Managerin und stellvertretende ARD-Programmdirektorin für die inhaltliche Gestaltung der ARD-Mediathek verantwortlich. Sie ist ausgebildete Journalistin und beschäftigt sich im Schwerpunkt mit digitaler Entwicklung und Formatarbeit. So baute sie zwischen 2015 und 2021 als ZDF-Beauftragte und stellvertretende Geschäftsführerin das Content-Netzwerk funk von ARD und ZDF mit auf. Anschließend leitete sie den Bereich Digitale Planung & Formatentwicklung in der ZDF-Hauptredaktion Digitale Medien.

Richard Broughton

Als Research Director bei Ampere verfügt Richard über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Analyse der Fernseh-, Film- und Kommunikationsbranche und hat mit einer Vielzahl der führenden internationalen Medien-, Sport-, Telekommunikations- und Technologieunternehmen zusammengearbeitet und diese beraten. Er verfügt über einen Hintergrund in den Bereichen Finanzmodellierung, Quant Research und Strategie. Richard hat maßgeschneiderte Beratungsprojekte für hochrangige Interessengruppen in einer Vielzahl von Blue-Chip-Organisationen geleitet, darunter große Studios und Produzenten, Sendergruppen, Tech-Anbieter und Pay-TV- und Telekommunikationsgruppen sowie Regulierungs- und Regierungsbehörden. Richard ist ein regelmäßiger Redner und Moderator bei hochkarätigen Branchenveranstaltungen und Konferenzen und wird häufig in der Verbraucher- und Branchenpresse zitiert.

Carine Léa Chardon

Carine Lea Chardon hat eine juristische Ausbildung in Deutschland und Frankreich mit Schwerpunkt Medienrecht und Medienmanagement absolviert. Sie trat 2001 als medienpolitische Referentin bei der Kirchgruppe ein, verantwortete von 2002 bis 2004 als Contract Manager bei EM.TV AG die Lizenzverträge für TV und Merchandising, und war ab September 2004 bei der Premiere AG (heute Sky Deutschland) als Senior Counsel Regulatory Affairs tätig.

Seit Juli 2008 setzt sich Carine Chardon als Leiterin Medienpolitik / Medienrecht des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. für die Interessen der Consumer Electronics Industrie gegenüber Gesetzgebungs-Instanzen und Aufsichtsbehörden auf nationaler und europäischer Ebene ein. Seit August 2008 ist Carine Chardon in Personalunion als Geschäftsführerin der Deutschen TV-Plattform e.V. tätig.

Zum 1. September 2020 hat Carine Chardon die Geschäftsführung des ZVEI-Fachverbands Consumer Electronics sowie des ZVEI-Fachverband Satellit & Kabel übernommen.

Dr. Oliver Friedrich

Dr. Oliver Friedrich leitet den Bereich Video and Advanced TV Publisher Partnerships bei Google für die DACH-Region. Zu den Partnern gehören große Fernsehsender, Vertriebshäuser, Distributoren sowie AVOD-Anbieter.In dieser Rolle konzentriert sich seine strategische Zielsetzung auf die Entwicklung von Advanced TV auf Basis von Googles Werbeprodukten, z.B. Google Ad Manager. Bevor er zu Google kam, war Oliver unter anderem in den Innovation Laboratories der Deutschen Telekom und bei Fraunhofer FOKUS tätig. Oliver hat einen Doktortitel (Dr.-Ing.) in Technischer Informatik von der Technischen Universität Berlin und einen Executive MBA von der ESCP Business School.

Uwe von Grafenstein

Uwe von Grafenstein ist Ehemann, Papa & Unternehmer in München. Außerdem ist er Business Storytelling Experte für unter anderem Google, TQ Group und über 150 KMUs und Managing Partner bei Kalhammer & von Grafenstein,  sowie Content Marketing Dozent bei Geschichten, die verkaufen. Mit 16  war von Grafenstein das erste Mal selbständig  und gründete schließlich mit 21 Jahren seine erste Firma: Marktführer in Köln. Mit 26 Jahren hat er seine zweite Firma gegründet: Top 5 der unabhängigen Fernsehproduzenten in Deutschland. Außerdem besitzt er eine eigene TV Show mit 27 Jahren auf RTL und ist Gewinner des Grimme- und Deutschen Fernsehpreises.

Katrin Graff

Katrin Graff ist seit November 2019 Team Lead Content Acquisition bei Joyn. In dieser Rolle verantwortet sie alle Formateinkäufe, die Programmplanung, Integration linearer Sender und Content-Akquisitionen. Sie ist bereits seit Gründung von Joyn für das Unternehmen tätig und war zuvor bereits mehrere Jahre für den Joyn-Vorgänger Maxdome in der Programmplanung und Content Akquisitionen aktiv. Darüber hinaus hat Katrin Graff mehrjährige Expertise im Bereich Public Relations.

Benedict Gründig

Benedict Gründig ist Director Business Development für die DACH-Region bei Criteo. In dieser Funktion verantwortet er bei dem globalen Commerce Media-Unternehmen das Supply-Geschäft in der Region, zu dem der Aufbau und die Pflege von Partnerschaften mit Publishern und AdTech-Unternehmen gehören. Benedict Gründig blickt auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im Online-Advertising mit Stationen bei Axel Springer und Burda Forward zurück. Als Experte für den deutschsprachigen Markt tritt er auf Branchenveranstaltungen und auch als Autor in Fachmedien in Erscheinung.

Dr. Marc Gumpinger

Die Motive seiner Ölgemälde und Tapisserien findet Marc Gumpinger nicht in der physischen Realität. Vielmehr entwickelt er selbst Algorithmen und virtuelle Realitäten, die er schließlich in Öl auf Leinwand bannt oder mit von ihm entwickelten Softwares auf Industriemaschinen strickt. Manche seiner Motive zeigen Berge, andere Menschen. Keine seiner Motive existieren aber in der Realität, sie existieren rein im Computer und sind damit in einer zunehmend digitalen Welt von Amazon über iPhone bis NFT von höchst zeitgenössischer Natur. Marc Gumpinger ist promovierter Humanbiologe und Diplom- Kaufmann. Er hat das mit 400 Millionen Nutzern weltgrößte mobile social gaming Netzwerk aufgebaut, das vom BlackBerry Konzern übernommen wurde. Seine Arbeiten sind neben diversen Privatsammlungen u.a. in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, der Allianz Kunstsammlung und in der Sammlung der Hypo-Kulturstiftung. Sie wurden in internationalen Ausstellungen von München über London bis New York und San Francisco gezeigt.

Malte Hildebrandt

Malte Hildebrandt ist Geschäftsführer von Screenforce. Bevor er die Geschäftsführung im Januar 2021 übernahm, war er bereits fünf Jahre als CMO für die Gattungsinitiative der TV-Vermarkter aktiv. Zusammen mit dem vorherigen Geschäftsführer Martin Krapf hat er die Neupositionierung von Screenforce vorangetrieben und u.a. das jährliche Branchenevent Screenforce Days entwickelt und verantwortet. Der studierte Betriebswirt war von 2005 bis 2016 in verschiedenen leitenden Funktionen bei ProSiebenSat.1 tätig, u.a. als Geschäftsführer Marketing SevenOne Media, Gründer und Geschäftsführer der SevenOne AdFactory und als Chief Marketing Officer der ProSiebenSat.1 TV Deutschland.

Martijn van Hout

Der in Amsterdam geborene PayTV- und Broadcast-Medienmanager arbeitet seit über 10 Jahren in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Österreich für CANAL+ Luxemburg und dessen Private-Equity-Vorgängerunternehmen. In Österreich startete er zuletzt CANAL+ Austria in Zusammenarbeit mit A1 Telekom Austria, nachdem er 2011 HD Austria auf DTH (und später OTT) in Zusammenarbeit mit ORF, P7S1 und RTL eingeführt hatte. In Deutschland verwandelte er den Eutelsat-eigenen KabelKiosk-PayTV-Dienst in den führenden B2B-TV-Lizenzdienstleister auf dem DACH-Markt, der jetzt unter der Marke M7 Deutschland firmiert.

Martijn ist von Natur aus ein Marketeer und war als VP Marketing & Sales für das Rebranding der M7 Group in 9 Ländern verantwortlich. Davor war er mehrere Male in der Telekommunikationsbranche bei KPN in den Niederlanden, Belgien und Deutschland tätig, mit Schwerpunkt auf Marketing und Produktmanagement. Er lebt mit seiner Partnerin in Luxemburg und Antwerpen und ist stolzer Dauerkarteninhaber von Ajax Amsterdam, zusammen mit seinem Sohn im Teenageralter.

Oliver Knappmann

Oliver Knappmann ist Chief Advertising Officer bei Zattoo. Oliver bringt über 15 Jahre unternehmerisch geprägte Erfahrungen aus der Online Media Branche mit und war in unterschiedlichen Unternehmen stets leitend tätig. Er war Managing Director bei dem weltweit grössten Media-Netzwerk, Gründer und Vorstand eines Video Ad Netzwerks sowie Gründer und Geschäftsführer einer Performance Marketing Agentur für den Mittelstand. Oliver verfügt über einen Abschluss als Dipl. Kfm. der Universität Dortmund in Deutschland.

Martin C. Körner

Martin C. Körner gründete 2007 gemeinsam mit Matthias Moritz die MEKmedia GmbH, die heute einer der führenden Technologiepartner im Smart TV Business ist und mit TVApps innovative Smart TV-Lösungen für alle TV-Plattformen (Samsung, LG, Amazon Fire TV, Android TV, Apple TV, Magenta TV und HbbTV) anbietet. Marken und Medien setzen auf MEKmedia, wenn es darum geht, den eigenen Content in’s Smart TV zu bringen. Zu den Kunden zählen unter anderem Audi (Audi tv), Porsche (Porsche TV), SEAT (Cupra TV), Axel Springer (WELT, BILD Live), Discovery (DMAX, TLC), Pro7Sat1(ran), Puls4 (Puls24), Antenne Bayern, Olympiaverlag (kicker TV) und der Deutsche Bundestag (Parlaments TV).

Dr. Jörn Krieger

Dr. Jörn Krieger arbeitet seit 1990 als freier Medienfachjournalist, spezialisiert auf Kabel, Satellit, Breitband und Multimedia. Der Medienexperte, der an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik und Journalistik studierte, schreibt für deutsch- und englischsprachige Fachzeitschriften und Online-Publikationen wie Infosat, Digitalmagazin, Broadband TV News, Cable!vision Europe, MediaLABcom, Medien Bulletin und Radioszene.de. 2004 gründete Krieger den Branchendienst Medienbote, den er bis 2010 als Chefredakteur und Herausgeber leitete. Artikel in Fachbüchern, Lehrtätigkeiten an Hochschulen, die Leitung von Seminaren und Workshops sowie Panel-Moderationen auf Medienkongressen runden das Portfolio ab.

Tatiana Lagewaard

Tatiana Lagewaard ist Head of Content & Programming GSA and Benelux und hat ihren Sitz in Amsterdam. Sie beaufsichtigt das Content-Team der Pay-TV-Kanäle in der EMEA-Region für die folgenden Marken: TLC, HGTV, ID, Food Network und Travel Channel.

Tatiana begann ihre Karriere bei Discovery im Jahr 2016 als Channel Director für TLC & ID Benelux. In dieser Funktion beaufsichtigte sie die Lifestyle-Marken für den niederländischen und flämischen Markt und arbeitete mit ihrem Team auch an lokalen Produktionen, darunter Say Yes to the Dress Benelux (die erfolgreichste Serie des Senders überhaupt). Ihre nächste Position war die des Director of Content of Programming für alle Nicht-Sportmarken von Discovery in den Benelux-Ländern.

Bevor sie zu Discovery kam, arbeitete Tatiana bei verschiedenen Produktionsfirmen. Sie begann als Formatentwicklerin bei Eyeworks und Eyeworks International (heute Warner Bros), arbeitete dann bei Zodiak (heute Banijay) als Entwicklungsleiterin und Chefredakteurin und später bei Strix als Creative Director.

Tatiana (1977) hat einen Bachelor-Abschluss in Journalismus von der Journalistenschule in Utrecht (NL). Sie lebt in Amsterdam.

Mirjam Laux 

Mirjam Laux ist für die Plattformmonetarisierung für Roku International verantwortlich. In ihrer Rolle als VP International Platform ist sie für die Leitung und den Ausbau des Anzeigenverkaufs, des Unterhaltungsvertriebs und des Roku Channels auf internationaler Ebene verantwortlich. Vor ihrer Tätigkeit bei Roku hatte Mirjam verschiedene Führungspositionen bei Amazon inne, wo sie für die Einführung von Video-Channels in Deutschland/Österreich und Prime Video Niederlande verantwortlich war und die Expansion der Self-Publishing-Plattform Prime Video Direct in Europa leitete. Mirjam war zudem Geschäftsführerin von FOX International Channels in München, Leiterin des Bereichs Pay-TV & Strategie bei Deutschlands größtem Fernsehsender ProSiebenSat.1 und M&A-Analystin bei Morgan Stanley in Großbritannien. Mirjam lebt derzeit in Amsterdam und hat einen MBA von der Wharton School.

Sarah Lewis

Sarah Lewis ist seit August 2021 Global Director CTV bei der ShowHeroes Group. Dort verantwortet sie alle Prozesse rund um Connected TV. Lewis verfügt über ein exzellentes Netzwerk sowie über ein tiefgreifendes Verständnis der Bewegtbild-Branche.

Leif-Erik Lindner

Leif-Erik Lindner ist Vice President Consumer Electronics bei Samsung Electronics GmbH. In dieser Position trägt er die operative Gesamtverantwortung für die Bereiche TV/Audio, Home Appliances und Display. Zuvor hatte er weitere Führungspositionen im Vertrieb inne, unter anderem als Head of Key Account Management, Director of Sales und Business Director AV.
Leif-Erik Lindner verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der CE-Branche. Bevor er 2008 seine Karriere bei Samsung begann, war er im klassischen Elektrogroßhandel im Vertrieb sowie fünf Jahre lang in verschiedenen vertrieblichen Führungspositionen bei Sony Deutschland aktiv. Seit 2018 ist er im Vorstand des ZVEI-Fachverbands Consumer Electronics tätig und wurde am 24. August 2020 zu dessen Vorsitzenden gewählt.

Volker Mieß

Seit 2015 lenkt Volker Mieß die digitalen Geschicke der Axel Springer Regionalvermarktung. Angefangen hat seine Karriere bei Axel Springer als Editor für BILD.de, bevor er 2007 auf die Vermarktungsseite gewechselt ist. Nach verschiedenen Stationen bei Media-Impact entwickelt Volker als Head of Digital Growth & Sales Strategy derzeit digitale Lösungen für regionale Kunden mit Fokus auf Addressable TV und Selbstbuchungsplattformen.

Jan Möllendorf

Geboren 1968 in Seattle/USA; Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität, Bamberg; ab 1993 verschiedene nationale und internationale Positionen bei Unilever; 2000 Wechsel zur defacto.gruppe, Erlangen; 2001 Geschäftsführer der defacto kreativ GmbH; 2009 Geschäftsführender Gesellschafter der defacto kreativ GmbH (heutige defacto BE/ONE); seit 2010 Geschäftsführender Gesellschafter defacto x GmbH

Ramy Nasser

Ramy Nasser ist Senior Vice President Corporate Development & Partnership bei ScreenHits TV mit Hauptsitz in London. Er ist für die Entwicklung von Partnerschaften, strategischen Wachstumsinitiativen und dem internationalen Vertrieb zuständig. Er arbeitet von München aus und entwickelt den deutschsprachigen Raum sowie weitere Gebiete in Kontinentaleuropa und Übersee.

Zuvor war Nasser als International Director bei Deutschlands führender Mediengruppe ProSiebenSat1 Media SE tätig. Mit Unterstützung der ProSiebenSat1 Media SE gründete Nasser 2014 die European Media Alliance. In ihrer Blütezeit besteht die Allianz aus 12 Tier-1-Sendern, die 19 Märkte in ganz EMEA abdecken. 

Vor dieser Station arbeitete Nasser für die japanische SHARP-Kooperation in der Abteilung für mobile und vernetzte Unterhaltungselektronik. Beispielhaft brachte er das erste 3D-Smartphone auf den europäischen Markt. 

Parallel zu seinen Aufgaben unterstützt Nasser gelegentlich als Senior Advisor innerhalb des Medien- und Unterhaltungsökosystems und agier als branchenübergreifender Leadership Coach. Seine intensive Erfahrung im internationalen Vertrieb, in der Geschäftsentwicklung und in der Öffentlichkeitarbeit ist dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Nasser hat einen Diplomabschluss in Betriebs- und Volkswirtschaft von der Universität Hannover und der California State Polytech University Pomona, USA.

Mario Neumann

Mit über 20 Jahren Erfahrung in der digitalen Medienbranche bringt Mario Neumann umfassendes Wissen für seine Rolle als Unit Director Advanced TV bei Goldbach Germany mit. Gestartet ist er 1998 bei der GFMO.OMD in Hamburg. 2001 wechselte er auf die Vermarkterseite in den Verkauf bei Microsoft MSN. Es folgten Aufgaben und Leitungsfunktionen bei Tomorrow Focus, Interactive Media CCSP und United Internet Media, wo er den Bereich Advertising Products & Cooperation Business verantwortete. Zuletzt war er bei der EXARING AG im Bereich B2B-Vermarktung für die Entwicklung und den strategischen Ausbau der Werbeumfelder, der Ad Operations und Connected-TV-Produktion verantwortlich. Seit September 2020 ist Mario Neumann bei der Goldbach Germany tätig. Direkt an die Geschäftsleitung berichtend hat Mario Neumann die Aufgabe, den Advanced TV Bereich weiter auf- und auszubauen.

Dr. Thorsten Schmiege

Dr. Thorsten Schmiege ist seit 1. Oktober 2021 Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Seine Tätigkeit für die BLM begann Schmiege im September 2019 als Geschäftsführer.
Der promovierte Jurist war ab März 2017 Leiter des Referats Medienpolitik/Rundfunkrecht sowie ab 2018 auch stellvertretender Leiter der Abteilung Europa und Medien in der Bayerischen Staatskanzlei. Weitere berufliche Stationen waren Referatsleitungen im damaligen Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie Projektleitung bei Linde Engineering. Er hat seine Staatsexamina in Regensburg abgelegt und wurde dort auch promoviert.

Peter Seiffert

Peter Seiffert ist als Leiter redaktionelle Produktstrategie verantwortlich für RTL.de, die Conversion zu RTL+ und digitales Bewegtbild bei der RTL News. Sein Handwerk gelernt hat er an der Deutschen Journalistenschule. Vor seiner aktuellen Tätigkeit arbeitete er als Chef vom Dienst und als Head of Video bei FOCUS Online, danach bei RTL als Leiter Onlinevideo und als stellvertretender Chefredakteur bei RTL Interactive. Er ist fest davon überzeugt, dass sich klassisches TV und digitale Plattformen nicht kannibalisieren, sondern gegenseitig befruchten – wenn sie Nutzende ins Zentrum ihrer gemeinsamen Überlegungen stellen.

Stefan Sutor

Stefan Sutor studiert bis 1990 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Bei der bayerischen Privatfunk-Aufsicht BLM leitet er ab 2001 das Referat Hörfunk, 2011 bis 2016 führt er die Geschäfte der BLM-Tochter Bayerische Medien-Servicegesellschaft. Bei der BLM selbst verantwortet er die digitale Strategie und Innovation. Seit 2017 leitet er die Medientagen München, einen der wichtigsten Medienkongresse Deutschlands, und führt die Muttergesellschaft Medien Bayern GmbH.

Hannes Ulbrich

Hannes Ulbrich (42) ist seit 2013 im Produktmanagement beim Olympia-Verlag in Nürnberg. Dort verantwortet er für die Sport-Marke „kicker“ neben Deutschlands meist genutzter Universal-App auf iOS/ Android oder alles rund um Conversational Interfaces wie Amazon Alex Skills auch die kicker Smart TV App. Zuvor war er unter anderem mehrere Jahre als Projektleiter bei der App-Agentur „Kupferwerk“ zuständig für die Sport-Projekte wie die Erstveröffentlichung der Sport1-App oder die kicker iPad App.

Dirk Wittenborg

Dirk Wittenborg ist Mitbegründer und President von Foxxum, einem Anbieter von CTV-Betriebssystemen (OS), die weltweit von großen TV-Herstellern verwendet werden. Inspiriert von Apples Einführung des iPhones kurz zuvor, begannen die Gründer von Foxxum 2008, eine smarte Set-Top-Box zu entwickeln. Mit dem verstärkten Aufkommen von Smart TVs entwickelte sich eine starke Nachfrage von TV-Herstellern, die gewonnenen Erfahrungen und technischen Lösungen zu teilen, um das Potential von Smart TVs effektiv zu nutzen. Seit der Gründung 2011 hat sich Foxxum zu einem weltweit führenden Unternehmen entwickelt, das mit renommierten TV-Marken zusammenarbeitet.
Im Jahr 2020 starteten Dirk Wittenborg und Ronny Lutzi, Mitbegründer von Foxxum, den FAST/AVoD-Dienst rlaxx TV. Innerhalb der ersten 12 Monate wurde der Dienst auf 100 % aller internetfähigen Geräte lanciert, in mehr als 25 Ländern eingeführt und wird in naher Zukunft einen bedeutenden Beitrag zur Monetarisierung des Foxxum CTV OS leisten.
Vor Foxxum war Dirk Wittenborg im Bankwesen und in der Strategieberatung bei einem führenden Beratungsunternehmen tätig. Im Jahr 1997 machte er den Schritt in seine erste unternehmerische Rolle und gründete eine Strategieberatungsfirma, die sich innerhalb von drei Jahren zu einem schnell wachsenden internationalen Unternehmen entwickelte, das im Jahr 2000 von einer Software-und Technologie-Beratungsgruppe übernommen wurde. Im Jahr 2002 gründete Dirk Wittenborg die Investmentholding Axxola mit Mehrheitsinvestitionen in den Bereichen Mode, Bildungsdienstleistungen, Kaffee und Kaffeemaschinen, Dünenbuggys und Luxushotels in Brasilien, Deutschland und Spanien. Er hält auch seine Foxxum-Beteiligung über Axxola.
Dirk besitzt einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre, ist leidenschaftlicher Wassersportler und Vater von fünf Mädchen.

Deutsch