Mi, 24.04.12:15-12:45

Stage 1

AVoD und FAST

Ein Werbeerfolgsmodell?

Der Deal – Qualität und Werbefreiheit gegen moderate Abo-Preise – steht bei Streaming-Anbietern zunehmend auf dem Prüfstand. Abonnent:innen hinterfragen angesichts steigender Preise und sinkender Qualität, ob die Plattformen ihren Teil der Vereinbarung noch einhalten. Hinzu kommt mit dem Markteintritt von zahlreichen neuen Playern das weiter wachsende Angebot. Den Ausweg bieten werbefinanzierte Modelle – Stichwort „AVoD“, die fürs Publikum den Bewegtbildgenuss günstiger oder kostenlos machen und den Anbietern weitere Einnahmen versprechen, die für Produktion und Einkauf der Inhalte erforderlich sind. Die Werbeumsätze im Segment FAST, im Umfeld linear gestreamter Spartensender, steigen rasant.
Welche Strategien passen zu welchem Angebot? Wie reagiert die Werbewirtschaft auf die steigende Zahl an Stream-Umfeldern? Welche Vermarkter bestimmen den Markt? Wie kann das vernetze Fernsehen bei Programm und Werbung mithalten?

Timetable

08:05 - 08:05
DISKUSSION
Stefanie Jäckel Dr. Andrea Malgara Mario Neumann
12:10 - 12:15
MODERATION
Juliane Paperlein