Di, 16.05.12:30-13:00
Future Video

Work LAB

One Screen. Many Sources.

Wenn TV-Zielgruppen zu Streaming-Zielgruppen werden

Das Nebeneinander von Live-Ausstrahlung und VoD ist für Anbieter wie Zuschauende längst Normalität. Streaming ist im Denken der TV-Familien angekommen, beide Welten sind zusammengewachsen. Mit Mediatheken und neuen Streaming-Plattformen tragen Sender den geänderten Wünschen und Verfassungen des Publikums sowie der Werbewirtschaft Rechnung. Dass ihre Unternehmen auf den unterschiedlichsten Ausspielwegen aktiv sind, sehen viele Player im Markt als großen Vorteil, um herauszufinden, welche Inhalte und Werbeformen wo am besten eingesetzt werden können. Doch das „Windowing“, die orchestrierte Mehrfachverwendung von Inhalten über mehrere Trägermedien, muss sich permanent an ein rasant veränderndes User-Verhalten anpassen. Reicht es aus, sich beim Umbau auf das zu konzentrieren, was im Linearen bei jüngeren Zuschauer:innen nicht mehr so funktioniert? Welche Inhalte, Plattformen und Devices genügen den neuen Ansprüchen der verschiedenen Zielgruppen? Und wie ziehen Werbung und Währung mit?

Timetable

12:35 - 13:00
DISKUSSION
13:00 - 13:05
MODERATION
Dr. Jörn Krieger

Speaker

Speaker in diesem Panel